DEUTSCHE BUNKER
DEUTSCHE BUNKER
DEUTSCHE BUNKER
DEUTSCHE BUNKER

DEUTSCHE BUNKER

Während des Zweiten Weltkrieges wurden von der deutschen Todt-Organisation zwischen 1943 und 1945 zahlreiche Festungsbauten errichtet, darunter Bunker, kleine Forts und Kasematten aus Stahlbeton. Von diesen Bauten, die an der Küstenlinie als Flugabwehr- und Landungsabwehrposten errichtet worden waren, sind heute noch einige Bunker in der Nähe des Leuchtturms von Cavallino zu sehen, die von den Deutschen als Batterie Cavallino Nord und Bunker der Batteria Nuova in Punta Sabbioni bezeichnet wurden, welche zur Verteidigung der Hafenmündung San Nicolò in Lido di Venezia positioniert waren.

Texte aus dem Buch „Le Fortificazioni - Frammenti di guerra".